Home » INTERLESE 2016 „Zwischen Leerstand und Zukunft“

INTERLESE 2016 „Zwischen Leerstand und Zukunft“

Poetry-Slam + Lesung + Diskussion & Schreibwerkstatt

konecny-live-i

mit Jaromir Konecny & Mirijam Günter & Mieste Hotopp-Riecke.

Das Projekt „Dehnungsfuge – Auf dem Lande alles dicht?!“ belebt im Oktober Leerstand mit Wort und Schrift, Die Gäste bekommen „Lust auf Deutsch“. Im besten Falle verwandeln diese Auftritte und regen zum Träumen an: Deutschlernen; Hören und Lesen, Ankommen und Hierbleiben mit Spaß und Aha-Effekten. Und das Alles an besonderen Orten: Die „Old School“ in Havelberg, die „Kleine Markthalle“ in Stendal und der Große HO in Lutherstadt Eisleben standen lange leer und freuen sich auf viele Besucher!

Jugendbuchautor und Poetry Slammer Jaromir Konecny präsentiert kurze deutsche Textstücke als Bühnenperformance. Die Texte setzen sich mit der Integration von Jugendlichen auseinander: Wie komme ich in Deutschland richtig an? Was ist hier anders als in meiner Heimat? Was verspreche ich mir in Deutschland? Was verstehe ich hier nicht? Was möchte ich lernen und was erreichen? Wie ist mein Traum von Deutschland – als Deutscher oder Zugereister?

Konecny „performt“ seine eigene „deutsche Autobiographie“: Wie war sein eigener einjähriger Aufenthalt in einem Flüchtlingslager? Wie lernte er Deutsch? Welche Tücken bereitete ihm die deutsche Sprache und ihre Aussprache? Welche Worte und Bedeutungen wandern mit uns in welche Sprachen?

Hotopp-Riecke rezitiert und liest, diskutiert und kommentiert „kulturelle Missverständnisse, Alltagsgeschichten vom Ankommen und Wegziehen in Deutschland: Demographischer Wandel, Migration als Chance, Geschmäcker und Traditionen von Alteingesessenen und Neubürgern werden kaleidoskopisch illustriert. Gäste / Teilnehmer*innen werden motiviert, sich mit der Sprache, Literatur und Kultur ihrer Heimaten auseinanderzusetzen, ob plattdeutsch, türkisch oder arabisch.

Jeweils vor dem Lese-Abend führen Jaromir Konecny und Mirijam Günter Werkstätten mit geflüchteten und deutschen Jugendlichen durch: Ein Poetry-Slam-Tagesworkshop mit Konecny sowie eine Schreibwerkstatt mit Günter am Tage davor. Produkte der Werkstätten fließen in die LeseAbende mit ein.

*****************************

Konecny kam 1982 nach Deutschland. Nach einem Jahr in einem Flüchtlingslager in Niederbayern erhielt er politisches Asyl. Deutsch hat Konecny sich im „Asylantenlager“ selbst beigebracht, indem er mit einem deutsch-tschechischen Wörterbuch Heftromane aus dem Deutschen ins Tschechische und wieder zurückübersetzte. Konecny studierte Chemie an der TU München, wo er über genetischen Codes promovierte und als Dozent an der TU München arbeitete.

Konecny ist der zweimalige Vizemeister der Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Seine Jugendbücher sind regelmäßig unter den „Besten 7 Büchern für junge Leser“ von Focus und Deutschlandfunk. Sein „Dönerröschen“ über die Liebe eines türkischen Mädchens und eines deutschen Jungen beschäftigt sich auf humorvolle Art mit Migrationsthematik. Sein letztes Jugendbuch „Herz Slam“ spielt sich bei einem Poetry-Slam-Workshop ab und behandelt die Inklusion und „Clash of Systems“ zwischen Mittelschulen und Gymnasien.

Günter in Köln und in vielen anderen beinahe genau so schönen Städten aufgewachsen, absolvierte in mehreren Stationen letztlich erfolgreich die Hauptschule, gekrönt mit einem Realschulabschluss. Nach einigen Irrwegen entschied sie sich endlich, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen – zu schreiben. Und das äußerst erfolgreich:     Für das Manuskript ihres Debütromans ‚Heim‘ erhielt sie 2003 den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis. Seit 2006 bietet Mirijam Günter Literaturwerkstätten an.  mirijam4

Hotopp-Riecke ist promovierter Turkologe, Islamwissenschaftler und Tatarenspezialist aus der Altmark, Autor von über einhundert Fachtexten unter anderem zur Kulturgeschichte des Hacksteak Tatar und zum Islam in Deutschland. In Workshops führt er Alteingesessene und Zugewanderte rund um Themen wie deutsch-islamische Geschichte, Kulturgeschichte von Kaffee, Jogurt, Kiosk & Co. zusammen für eine kreative gemeinsame Gestaltung von Bildung vor allem im ländlichen Raum.

Um Anmeldung wird gebeten. Alle Informationen hier. Unsere Pressemitteilung  und Flyer sind ebenfalls hier bereit zum download (flyer-stendal, flyer-hvl).

Termine:Workshops je 13.-18.00 Uhr, Lesung/Diskussion am 29./30./31. von 19.-20.30 Uhr

28.10. Schreibwerkstatt / 29.10.2016 Poetry-Slam-Workshop, „Old School“, Havelberg;

29.10. Schreibwerkstatt / 30.10. Poetry-Slam-Workshop „Kleine Markthalle“ Stendal;

30.10. Schreibwerkstatt / 31.10. Poetry-Slam-Workshop, „Große HO“, Lutherstadt Eisleben

Schreibwerkstatt jeweils mit M. Günter, Poetry-Slam-Workshop mit J. Konecny sowie INTERLESE-Abende mit Konecny & Hotopp-Riecke.

supersonntag