Home » Länderbericht „Bürgerschaftliches Engagement in Sachsen-Anhalt 2016“

Länderbericht „Bürgerschaftliches Engagement in Sachsen-Anhalt 2016“

„Engagement als Chance für die Bildung“  ist der Titel des Länderberichts „Bürgerschaftliches Engagement in Sachsen-Anhalt 2016“, der jetzt vorliegt. Mit den Projekten „Freiwilligendienste“, „globalista“, „Resonanzboden“ und „Dehnungsfuge“ werden u.a. auch die Vorhaben der .lkJ) Sachsen-Anhalt e. V. ausführlich vorgestellt. Im Wortlaut Länderbericht 2016

Viele Menschen engagieren sich auch, weil sie durch das Engagement etwas dazulernen und bestimmte Kompetenzen erwerben.

Der 4. Freiwilligensurvey 2014 bestätigte, dass der Erwerb von Fähigkeiten (Fachkenntnisse, soziale und persönliche Fähigkeiten) im freiwilligen Engagement einen hohen Stellenwert hat. Fähigkeiten und Kenntnisse können nicht nur im Rahmen von formalen Weiterbildungsmaßnahmen erworben werden, sondern auch während der Ausübung von freiwilligen, ehrenamtlichen Tätigkeiten. Freiwilliges Engagement ermöglicht somit Lernerfahrungen.

Im Ländervergleich verzeichnet Sachsen-Anhalt den höchsten Anteil an Engagierten, der angibt, persönliche Fähigkeiten, z.B. Selbständigkeit, Zeitmanagement oder Arbeitstechniken durch das Engagement erworben zu haben (63,5 %).

Download Länderbericht BE 2016