Home » Veranstaltungen » VOR der kulturellen Bildungsarbeit: Eltern erreichen, einbinden, engagieren

VOR der kulturellen Bildungsarbeit: Eltern erreichen, einbinden, engagieren

Wann:
27. November 2018 um 09:30 – 16:30
2018-11-27T09:30:00+01:00
2018-11-27T16:30:00+01:00
Wo:
Kultur- und Kreativzentrum “Forum Gestaltung", Magdeburg
Brandenburgerstr. 9
39104 Magdeburg
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.
348

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern wird von pädagogischen und künstlerischen Fachkräften oftmals als große Herausforderung erlebt. Im Zusammenhang der Stärkung informeller Bildungsstrukturen bedeutet dies für Fachkräfteteams, sich über die vielfältigen sozialen und kulturellen Voraussetzungen und Praxen verschiedener Erziehungsziele, Modelle und Stile bewusst zu werden. Die Entwicklung einer konstruktiven und kooperativen Haltung von Fachkräften ermöglicht, Eltern Orientierung und Wertschätzung zu vermitteln sowie mögliche Spannungen aufzulösen, die den Bildungserfolg von Kindern beeinträchtigen kann.

Mit Blick auf Teilnahme- und Teilhabechancen von Kindern erscheint eine gut geplante Erstansprache VOR der Kulturellen Bildungsarbeit erfolgsversprechend. Doch welche Formen sind dafür geeignet? Wie können Stigmatisierungen und diskriminierende Zuschreibungen in der Öffentlichkeitsarbeit vermieden werden? Wie bereitet man Informationsveranstaltungen vor, um Eltern in belasteten Sozialräumen zu erreichen? Und welche Fragen und Voraussetzungen müssen schließlich geklärt sein, damit Kinder und Jugendliche teilnehmen können?

Die Fachkonferenz diskutiert Gelingensbedingungen von Elternansprache und Begleitung mit Unterstützung des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise.

ONLINE – ANMELDUNG

Programmablauf

09:30         Anmeldung und Willkommenskaffee

10:00         Begrüßung

10:15         Vortragsimpuls I
Den Dialog suchen: niedrigschwellige Ansprache von Eltern in
belasteten Sozialräumen

11:00         Vortragsimpuls II:
Mit vielfältiger Elternschaft umgehen: Erziehungsmodelle
zwischen Autonomie und Verbundenheit

11:45         Praxisbeispiel: Projektvorstellung aus „Kultur macht stark“

12.15         Mittagspause

13:00         Themenforen/Workshops (mit 1x Wechsel)

1. Wie bildungsferne Eltern öffentlich erreichen?

2. Auf Eltern zugehen und ins Gespräch kommen

3. Information und Austausch gestalten: interkulturelle Elterncafés

15:00         Tee- und Kaffeepause

15:30         Podiumsgespräch mit Interessenvertreter*innen
u.a. Stadtelternrat, Deutscher Kinderschutzbund

16:30         Ende der Veranstaltung

(Änderungen im Programmablauf vorbehalten.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.