Resonanzboden//House of Resources Magdeburg

Resonanzboden House of Resources Magdeburg

2. Projektphase 2019–2022

Nach erfolgreicher, dreijähriger Projektlaufzeit  des Modellprojektes »House of Resources« des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge wird Resonanzboden unter der Trägerschaft der lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V.  in Magdeburg für weitere drei Jahre weitergeführt.

Mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt (AGSA) e. V.  rückt eine neue, starke Akteurin für Integration und interkulturelle Orientierung als Kooperationspartnerin an unsere Seite. Zudem werden wir auch in einigen ländlichen Räumen in Sachsen-Anhalt aktiv werden. Dabei arbeiten wir u.a. mit den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) e. V. zusammen.

Das Projekt agiert weiterhin als Vernetzungs- und Kooperationsstelle für Menschen mit Einwanderungsgeschichte, Migrant*innenorganisationen und Engagierte in diesem Bereich. Weiter tritt Resonanzboden als Förderer von Bildungs- und Kulturprojekten für deren Zielgruppen und alle interessierten und ehrenamtlich tätigen Bürger*innen und Akteur*innen auf.

Das machen wir:

  • Förderung von bürgerschaftlichem und ehrenamtlichem Engagement im Bereich Integration, Diversity und interkulturelle Bildung
  • Förderung und Schaffung nachhaltiger Strukturen von Vereinen undInitiativen. Unterstützung der Entwicklung neuer interkultureller und integrativer Projekte sowie deren Vernetzung.
  • Stärkung der gesellschaftlichen Partizipation von Migrant*innenorganisationen und anderen Interkultur-Akteur*innen

Projektzeitraum: 01.09.2019 – 31.08.2022

Resonanzboden ist ein Projekt der .lkj) Sachsen-Anhalt und wird gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt und der Landeshauptstadt Magdeburg / Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit.

Die Aktions- und Arbeitsfelder / 4 Module

  • Netzwerk- und Beratungsstelle für Aktive im Bereich Interkultur, soziale und gesellschaftliche Integration im Verbund mit Kooperationspartner*innen
  • Interkulturelle Bildungsangebote mit Fokus auf ein Multiplikator*innenprinzip
  • Bedarfsgerechte Unterstützung von Mikroprojekten mittels interkulturellem Förderfonds
  • Bereitstellen von Ressourcen

Zielgruppe

Wir unterstützen

  • Aktive im Bereich Interkultur, soziale und gesellschaftliche Integration
  • Projekte von und für Jugendliche in Magdeburg und die umgebenden ländlichen Räume durch einen Interkulturfond
lkj-ortsmarke-orange

Standorte

Wir arbeiten

  •  in Magdeburg und
  • in der Region in und um die Hansestadt Stendal sowie in der Gemeinde Hohe Börde.

Kontakt Deine Ansprechperson:

Aktuelles aus dem Projekt