Home » Stellenausschreibung: Pädagogische Mitarbeit im Projekt Kiez2.0

Stellenausschreibung: Pädagogische Mitarbeit im Projekt Kiez2.0

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Bewerber*innen unabhängig von Alter, Geschlechtsidentität, zugeschriebener Behinderung, Religion, Herkunft, Nationalität oder sexueller Identität.

Die .lkj) – Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. sucht spätestens zum 01.01.2019 eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in im Fachbereich kulturelle Jugendbildung im Projekt Kiez 2.0 – Die Rebellion geht weiter mit einem Stundenumfang von 30 Wochenstunden. Die Stelle ist bis zum 31.08.2021 befristet. Eine Option auf Verlängerung und Erhöhung der Stundenzahl besteht (in Abhängigkeit der Förderung).

Über die .lkj) Sachsen-Anhalt e. V.

Die .lkj) Sachsen-Anhalt e. V. ist der Dach- und Fachverband im Land Sachsen-Anhalt für

  • kulturelle Kinder- und Jugendbildung
  • Freiwilligendienste in Kultur und Bildung im In- und Ausland
  • Breitenkulturarbeit und Soziokultur

In der .lkj) Sachsen-Anhalt e. V. sind über 30 Fachverbände der Kinder- und Jugendkulturarbeit sowie kulturelle Einrichtungen als Mitglieder organisiert. Als anerkannter landesweiter Träger der Jugendhilfe nach SGB VIII bildet die .lkj) Sachsen-Anhalt e. V. ein wichtiges Bindeglied in der Querschnittsaufgabe zwischen sozialer Arbeit, Bildung, Kultur und bürgerschaftlichem Engagement.
Die .lkj) Sachsen-Anhalt e. V. engagiert sich extern und intern gegen Diskriminierung und für ein gleichberechtigtes, inklusives Miteinander.

Über das Projekt

Das Projekt „Kiez 2.0 – Die Rebellion geht weiter.“ wird in Magdeburg in den Stadtteilen Altstadt, Neue Neustadt, Olvenstedt und im Gebiet Südost durchgeführt. Ziel ist es, in den Stadtteilen mit kreativen, künstlerischen und unkonventionellen Mikroprojekten das kulturelle Leben zu beleben.

Angesprochen werden junge Menschen zwischen 6 und 27 Jahren, die in den o.g. Stadtteilen leben und Lust haben, etwas im eigenen Kiez zu bewegen. Alle Mikroprojekte werden in Absprache mit Stadtteilmanager*innen, Anwohnenden und Kooperationspartner*innen geplant sowie umgesetzt. Unser Ziel ist es, Empowermentprozesse anzuregen und Geschlechterdemokratie im Stadtteil zu fördern.

Aufgaben

  • Konzeptionelle Entwicklung und organisatorische Umsetzung von Workshops/Veranstaltungen gemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen
  • Pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit Einrichtungen der Jugend- und Kulturarbeit, Schulen, außerschulischen Einrichtungen und Stadtteilmanagement
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Präsentation und Dokumentation des Projektes
  • Akquise von Drittmitteln (Antragstellung, Abrechnung)
  • Finanz-Controlling, Verwendungsnachweis von Fördermitteln, Berichterstattung
  • Pädagogische Begleitung von Freiwilligen und Praktikant*innen

Wir erwarten

  • (Fach-)Hochschulabschluss Sozialpädagogik/soziale Arbeit, Kulturpädagogik, Kulturwissenschaften o. ä. und/oder einschlägige Berufserfahrungen
  • Erfahrung in der Leitung von Projekten, besonders in der Beantragung und Abrechnung von Projektfördergeldern
  • Sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift; von Vorteil: weitere Sprachkenntnisse
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Kontaktfreudigkeit, Sozialkompetenz, selbständige Arbeitsweise
  • Interesse für Methoden der kulturellen und digitalen Bildung sowie an der Arbeit mit Gruppen, sicheres Auftreten vor und Anleiten von Gruppen mit jungen Menschen mit unterschiedlichen Biografien und Bedürfnissen, Teamfähigkeit, Kreativität
  • Erfahrung in den Themenbereichen Diversität, Inklusion und Anti-Diskriminierung
  • gute EDV- und CMS-Kenntnisse, Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und zur eigenen Weiterbildung sowie zur Reisetätigkeit
  • wünschenswert: gute Kenntnisse der (sozio-)kulturellen Landschaft Magdeburgs

Wir bieten

  • ein lebendiges, offenes, motiviertes Team und selbstverantwortliches Arbeiten in einer familienfreundlichen Organisation
  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Arbeitsfeld
  • einen Arbeitsplatz mit Platz für Freiraum und der Möglichkeit zur Weiterentwicklung
  • Vergütung angelehnt an den TVÖD Bund Entgeltgruppe 10

Der Arbeitsort ist Magdeburg. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Zuwendungsgebers.

Der Arbeitsplatz ist eingeschränkt barrierefrei zugänglich. Für weitere Informationen zum Arbeitsplatz kannst du uns jederzeit kontaktieren. Gerne informieren wir dich über Möglichkeiten der Anreise. Bei Einladung zu einem Bewerbungsgespräch werden Reisekosten nicht erstattet.

Bitte sende uns deine Bewerbungsunterlagen (bitte nur eine PDF-Datei mit maximal 5 MB) und  Motivationsschreiben mit der Angabe des frühesten möglichen Eintrittstermins ausschließlich per Mail bis zum 11.11.2018 an die E-Mail-Adresse bewerbung@lkj-sachsen-anhalt.de

Bitte beachte, dass wir deine Bewerbung für das interne Verfahren anonymisieren. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden alle Dateien entsprechend gelöscht.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung: per Telefon unter 0391 / 244 51 63 oder an die E-Mail-Adresse bewerbung@lkj-sachsen-anhalt.de

Zum Download: Stellenausschreibung als .pdf

Kreativität und gute Laune auf dem Kulturaktionstag