Home » Veranstaltungen

Okt
20
Sa
2018
Workshop: Nachhaltiges Ehrenamt @ Kinder- & Familienzentrum Emma
Okt 20 um 11:00 – Okt 21 um 15:00
Workshop: Nachhaltiges Ehrenamt @ Kinder- & Familienzentrum Emma

Du hast das Gefühl von einem Termin zum nächsten zu hetzen? Ein dringendes Problem von Geflüchteten, wie Zugang zur Krankenversorgung, Wohnung und Abschiebegefahr folgt dem nächsten und du kommst kaum noch hinterher? Du fragst dich, wie groß die politische Dimension ist? Du fühlst dich immer wieder erschöpft, ausgelaugt und unzureichend? Oder du möchtest dem allen vorbeugen?

Ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete oder im Bereich Integration und Asyl ist besonders prädestiniert für Burnout und Überforderung. In der Regel sind aber gerade in dem Bereich die Sachzwänge und die existenziellen Notwendigkeiten der Geflüchteten oft so kurzfristig oder dringend, dass Ehrenamtliche sich selten Zeit nehmen für eine Reflexion. Dafür und für die Rückbesinnung darauf, warum wir tun, was wir tun, wollen wir einen Raum bieten. Es wird Zeit geben, eigene und kollektive Selbstfürsorge-strategien zu erarbeiten und zu reflektieren. Der Workshop bietet einen gemeinsamen Erfahrungsraum zu Fragen nach Stress, Zeit und Engagement. Sowie zu den Fragen, wie wir mit dem Spannungsraum von Idealen und Realität in der Arbeit im Themenfeld Flucht, Asyl und Integration umgehen können.

Die Themen des Workshops werden partizipativ mit den Teilnehmenden ausgewählt und erarbeitet und können sein:

  • persönliche Reflexion des eigenen Umgangs mit Stress und Überforderung
  • Was ist Burnout, wie entsteht es?
  • Was motiviert mich, was treibt mich an?
  • Umgang mit Zeit, Zeitplanung, kurzfristiger und langfristiger Perspektive
  • Welche kollektiven Strategien sind hilfreich, Burnout vorzubeugen?
  • Achtsamkeit, Entspannung, Was tut mir gut? Was können andere mir Gutes tun?

Der Workshop wird moderiert von Trainer*innen des KommunikationsKollektiv (KoKo).

Die Teilnahme ist kostenlos und mit der Anmeldung verbindlich. Auf Wunsch können Schlafplätze im Libertären Zentrum Magdeburg (Alt-Salbke 144,39122 Magdeburg) zur Verfügung gestellt werden. Für Verpflegung ist gesorgt. Neben der offiziellen „Arbeitszeit“ wird es Zeit zum gemeinsamen Nachwirken, Vernetzen und Entspannen geben.

Bei Interesse können Sie sich bis zum 6. Oktober 2018 anmelden. Bitte teilen Sie uns mit Ihrer Anmeldung kurz mit, welche Themen Sie beschäftigen und im Workshop besonders wichtig wären. Die Seminarsprache ist Deutsch und auf Anfrage kann eine Sprachmittlung organisiert werden.

Okt
22
Mo
2018
Einführungsseminar FSJ Kultur // Seminargruppe Gelb @ Bildungshaus am Harz in Alterode
Okt 22 – Okt 26 ganztägig
Okt
27
Sa
2018
Seeing and being seen – Workshopreihe zur Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen @ .lkj) Sachsen-Anhalt
Okt 27 um 13:00 – 17:00

Das Engagement richtet sich an sozial benachteiligte und belastete Frauen, Mütter und ihre Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrungen. Die Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen leben in verschiedenen Städten und Regionen in Sachsen-Anhalt, hauptsächlich aber in Magdeburg und Umgebung.

Die Ziele der Inititiative sind:
Die Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen sowie die Förderung von sozialer Inklusion und Teilhabe. Die Öffentlichkeit zum einen auf die mehrschichtigen Benachteiligungen von Frauen mit Migrations- und Fluchthintergründen aufmerksam machen und zum anderen ein Bewusstsein für die vielfältigen Biografien sowie für ein paritätisches Leben anzuregen. Durch ein kostenfreies Angebot in den Bereichen Kunst und Theater, sollen Raum und Möglichkeiten zu selbstorganisiertem Handeln geschaffen werden. Die Workshops sollen weitestgehend selbstständig und gemeinsam mit der Zielgruppe initiiert und durchgeführt werden.

Insgesamt werden 5 Maßnahmen/Veranstaltungen durchgeführt; davon eine Theater- und Musikprobe, ein Gestaltungsworkshop, eine Generalprobe, eine öffentliche Performance sowie ein Vernetzungs-Auswertungstreffen.

Mehr Informationen im allgemeinen Einladungsfllyer

Nov
24
Sa
2018
Seeing and being seen – Workshopreihe zur Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen @ .lkj) Sachsen-Anhalt
Nov 24 um 13:00 – 17:00

Das Engagement richtet sich an sozial benachteiligte und belastete Frauen, Mütter und ihre Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrungen. Die Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen leben in verschiedenen Städten und Regionen in Sachsen-Anhalt, hauptsächlich aber in Magdeburg und Umgebung.

Die Ziele der Inititiative sind:
Die Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen sowie die Förderung von sozialer Inklusion und Teilhabe. Die Öffentlichkeit zum einen auf die mehrschichtigen Benachteiligungen von Frauen mit Migrations- und Fluchthintergründen aufmerksam machen und zum anderen ein Bewusstsein für die vielfältigen Biografien sowie für ein paritätisches Leben anzuregen. Durch ein kostenfreies Angebot in den Bereichen Kunst und Theater, sollen Raum und Möglichkeiten zu selbstorganisiertem Handeln geschaffen werden. Die Workshops sollen weitestgehend selbstständig und gemeinsam mit der Zielgruppe initiiert und durchgeführt werden.

Insgesamt werden 5 Maßnahmen/Veranstaltungen durchgeführt; davon eine Theater- und Musikprobe, ein Gestaltungsworkshop, eine Generalprobe, eine öffentliche Performance sowie ein Vernetzungs-Auswertungstreffen.

Mehr Informationen im allgemeinen Einladungsfllyer

Nov
25
So
2018
Seeing and being seen – Workshopreihe zur Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen @ .lkj) Sachsen-Anhalt
Nov 25 um 13:00 – 17:00

Das Engagement richtet sich an sozial benachteiligte und belastete Frauen, Mütter und ihre Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrungen. Die Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen leben in verschiedenen Städten und Regionen in Sachsen-Anhalt, hauptsächlich aber in Magdeburg und Umgebung.

Die Ziele der Inititiative sind:
Die Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen sowie die Förderung von sozialer Inklusion und Teilhabe. Die Öffentlichkeit zum einen auf die mehrschichtigen Benachteiligungen von Frauen mit Migrations- und Fluchthintergründen aufmerksam machen und zum anderen ein Bewusstsein für die vielfältigen Biografien sowie für ein paritätisches Leben anzuregen. Durch ein kostenfreies Angebot in den Bereichen Kunst und Theater, sollen Raum und Möglichkeiten zu selbstorganisiertem Handeln geschaffen werden. Die Workshops sollen weitestgehend selbstständig und gemeinsam mit der Zielgruppe initiiert und durchgeführt werden.

Insgesamt werden 5 Maßnahmen/Veranstaltungen durchgeführt; davon eine Theater- und Musikprobe, ein Gestaltungsworkshop, eine Generalprobe, eine öffentliche Performance sowie ein Vernetzungs-Auswertungstreffen.

Mehr Informationen im allgemeinen Einladungsfllyer

Dez
7
Fr
2018
Seeing and being seen – Workshopreihe zur Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen @ .lkj) Sachsen-Anhalt
Dez 7 um 13:00 – 17:00

Das Engagement richtet sich an sozial benachteiligte und belastete Frauen, Mütter und ihre Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrungen. Die Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen leben in verschiedenen Städten und Regionen in Sachsen-Anhalt, hauptsächlich aber in Magdeburg und Umgebung.

Die Ziele der Inititiative sind:
Die Stärkung von gesellschaftlicher, sozialer und individueller Position von geflüchteten Frauen sowie die Förderung von sozialer Inklusion und Teilhabe. Die Öffentlichkeit zum einen auf die mehrschichtigen Benachteiligungen von Frauen mit Migrations- und Fluchthintergründen aufmerksam machen und zum anderen ein Bewusstsein für die vielfältigen Biografien sowie für ein paritätisches Leben anzuregen. Durch ein kostenfreies Angebot in den Bereichen Kunst und Theater, sollen Raum und Möglichkeiten zu selbstorganisiertem Handeln geschaffen werden. Die Workshops sollen weitestgehend selbstständig und gemeinsam mit der Zielgruppe initiiert und durchgeführt werden.

Insgesamt werden 5 Maßnahmen/Veranstaltungen durchgeführt; davon eine Theater- und Musikprobe, ein Gestaltungsworkshop, eine Generalprobe, eine öffentliche Performance sowie ein Vernetzungs-Auswertungstreffen.

Mehr Informationen im allgemeinen Einladungsfllyer

Jan
28
Mo
2019
Zwischenseminar FSJ Kultur // Seminargruppe Orange @ Bildungshaus am Harz in Alterode
Jan 28 – Feb 1 ganztägig
Feb
4
Mo
2019
Zwischenseminar FSJ Kultur // Seminargruppe Magenta @ Bildungshaus am Harz in Alterode
Feb 4 – Feb 8 ganztägig
Feb
11
Mo
2019
Zwischenseminar FSJ Kultur // Seminargruppe Grün @ Bildungshaus am Harz in Alterode
Feb 11 – Feb 15 ganztägig
Feb
18
Mo
2019
Zwischenseminar FSJ Kultur // Seminargruppe Gelb @ Bildungshaus am Harz in Alterode
Feb 18 – Feb 22 ganztägig
Jul
8
Mo
2019
Ausreiseseminar weltwärts 2019/2020
Jul 8 – Jul 19 ganztägig
Jul
21
So
2019
Abschlussseminar Seminargruppen Orange // Magenta // Gelb // Grün
Jul 21 – Jul 26 ganztägig
Aug
30
Fr
2019
ABgesang- und AUFtaktveranstaltung
Aug 30 ganztägig